Ich mache ja an der Uni, beim Hochschulsport, einen Tanzkurs mit. Um genauer zu sein: orientalischer Tanz. Im Wintersemester gibt es an der Uni das sogenannte Tanzfest. Jeder Tanzkurs kommt führt, in gemütlicher Atmosphäre (im Anker) einen Tanz auf.
Die Gruppen die dort überzeugen werden gefragt, ob sie im Sommer bei der Hochschulgala auftreten wollen.

Wir wurden gefragt. Für unser Ego denken wir mal, dass wir überzeugt haben und es nicht daran liegt, dass die Übungsleiterinnen der fortgeschrittenen Kurse krank sind. 😉

Zu erst einmal: Gala klingt hochtrabend. Eigentlich wurde einfach in der Ernst Grube Halle, nein keine Angst keine große super-duper-glamour Halle, sondern die große Sporthalle der Sportwissenschaftsfakultät, eine Bühne aufgebaut. Erwartet haben wir Neulinge vorher so etwas wie Anzugträger, oh da sitzen Profs von uns usw.
Nix da. Im Gegensatz zum Tanzfest wurde keine Werbung gemacht auf der Uniwebsite. Nur auf der Seite des Hochschulsportes steht ein kleiner Eintrag.

Auch das ganze Setting wirkte irgendwie lieblos, eben weil es einfach nur eine Sporthalle war. Aber hey..wir hatten einen Auftritt.
Leider haben wir unseren neuen Tanz (Schleiertanz) noch nicht 100%ig einstudiert, deswegen haben wir uns für den gleichen Tanz wie im Winter entschieden. Umso sicherer waren wir 😉

Aber ich fange erst einmal an:
Auf dem Weg da hin bog meine Bahn grade in die Haltestelle Bahnhof ein, als der Bus mit den RB Leipzig spielen die Straße entlang fuhr. Am Bahnhof musste ich umsteigen und als ich in der 7, oder wars die 15? Egal..als ich in der Bahn Richtung Sportforum saß..na was ist wohl passiert? Auf der Jahnallee war stau und die Bahn hat den Bus locker überholt *mua*.
Als ich ankam saßen da schon ein paar von uns. Sogar die beiden Mädels die dachten sie schaffen es nicht rechtzeitig. Es war 18 Uhr. 20 Uhr sollte es anfangen.
Wir haben uns die Halle angesehen, sind in den Hörsaal Süd..unsere „Umkleide“ haben uns umgezogen und auf die letzten von uns gewartet. Dann ging es zur ersten Probe. Super ich hab natürlich gleich was falsch gemacht. Aber wie heißt es doch? Verkackte Generalprobe wird ein super Auftritt.
Dann schminken (jaja..Frauen 😉 ), die Haare noch einmal richten (ich durfte meine Mähne nicht ganz geöffnet tragen, sonst hätte man den Allerwertesten ja nicht gesehen. Der Kompromiss zwischen der Trainerin und mir war, dass ich einen sogenannten Half Up mache. Die seitlichen Haare hinten zusammen. ^^), nervös sein, usw.
Kurz bevor sich die Halle mit Gästen füllte sind wir alles noch einmal Stück für Stück durchgegangen.
Um dann wieder in den Hörsaal Süd zu gehen. Ein paar Freunde unserer Trainerin kamen und hatten Sekt für uns dabei ]:->
So zur Beruhigung.
Danach sind wir alle in die Halle. Die inzwischen proppevoll war. Und was sah ich? Sogar die neue Rektorin der Uni war da. Sie ist einen Tag vorher erst ins Amt eingeführt worden. (sah den ganzen Abend aber leicht unbegeistert aus)

Dann kamen die Gruppen. Von den ersten habe ich keine Photos, da meine Kamera, samt Stativ bei meinem Freund im Publikum war, der das ganze aufnehmen durfte *g*

Besondes gefreut hat mich, dass Capoeira wieder den „Eddy“ abei hatte und diesmal keine 20 Minuten dauerte. Beim Tanzfest haben sie wirklich ewig gebraucht, waren recht langweilig und am Ende kam noch ein Tänzer hinzu, der mich irgendwie an den Eddy aus Tekken erinnerte und hat alles rausgerissen. Diesmal durfte er mehr machen *g*

Dann waren wir dran. Das Licht ging aus. Der sächselnde Ansager freute sich über seinen Wortwitz „Bauchfrei ääh Bühnefrei“ und wir schreiteten auf die Bühne. Dieses Gefühl kurz vorher von wegen „waaaaah ich hab alles vergessen!“ ist irgendwie lustig. xD
Die Musik fing an und wir tanzten einfach.
Bei mir ist es so: Wenn die Scheinwerfer auf einen gerichtet sind und man so eine große Menschenmasse hat, dann nehme ich die Personen gar nicht wahr. Ich habe nur meinen Freund gesehen. Alles andere..homogene Masse.
Der Tanz an sich lief super. Niemand von uns hat sich einen groben Schnitzer geleistet..alles lief glatt. Uns ist sogar aufgefallen, dass das wie abgesprochen aussahe..die 1. und 3. Reihe hatten Röcke an und die 2. und 4. Hosen xD Dabei war das Zufall pur.
Und dann kurz vor Ende…da haben wir eine Stelle wo wir zu den Seiten schauen. Dort waren keine Scheinwerfer..und was fäll tmir auf..mir praktisch direkt gegenüber sitzt mein alter Volleyballtrainer. Oh ja toll -.-
Gnaa..
Dennoch nix verhauen *mua* Wir sind eben alle super.

Alle anderen Gruppen haben zwischendrin spontanen Szenenapplaus bekommen. Das blieb bei uns irgendwie aus. Ich dachte schon wir langweilen die. Als das Lied aus war, das Licht wieder dunkler wurde kam auf einmal tosender Applaus. Die schienen alle eher gestaunt zu haben. Das gleiche Phänomen war später noch bei Irish Dance zu sehen.
Ich fand es irgendwie cool *g*
Und ich will meeeeehr Auftritte.
So
Photos. Das was euch interessiert. Viele sind es nicht..

Jazzdance hinter der Bühne
Photobucket

Es war schon rcht voll…
Photobucket

Auf den Rängen saßen skurrile Gestalten
Photobucket

Und da noch einer
Photobucket

Das Geheimnis lüftete sich direkt nach uns.
Photobucket
Eine Michael Jackson Thriller Tanzgruppe

Photobucket

Besonders faszinierend waren die Akrobaten
Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Hier eine Gruppe auf ihren Auftritt wartend hinter der Bühne
Photobucket

Es gab natürlich noch viel mehr Gruppen. Und viel mehr Tänze.
Irish Dance und die Breaksdance (beides fortgeschrittenen Gruppen) habe ich auf Video. Genauso wie uns. Aber Videos zeige ich hier (vorerst?) nicht. Und ich will unbekannt bleiben 😉

Aber ich kann jedem nur empfehlen zu einem Tanzfest , oder der Hochschulgala zu gehen. Denn was da einige Leute innerhalb kürzester Zeit erlernen ist einfach klasse!

Advertisements