Für den Teig:
100g weiche Butter
100g (gesiebten) Puderzucker
1 Pck Vanillinzucker
300g geriebene Blockschokolade
3EL Rum (oder einen guten Schuss 😉 )

optional: 125g in Rum eingelegte Rosinen

Für die Außenhülle besteht die Wahl zwischen:
Puderzucker
Kakao
Kokosraspeln

Butter geschmeidig rühren und nach und nach den Puderzucker hinzugeben (funktioniert auch mit normalem Zucker). Danach den Vanillinzucker und die Schokolade hinzugeben (wer zu faul ist zu raspeln kann auch die Schokolade auf einem Teller in die Mikrowelle geben.
Aber ACHTUNG: Niedrige Stufe und chön langsam schmelzen lassen. Sonst verbrennt euch die Schokolade)
Photobucket
(zwischen der geraspelten Schokolade und der die dann aus der Mikrowelle kam. 300 g zu raspeln ist echt happig)

Dann den Rum unterrühren.
(Wer die Rosinen drin haben will fügt hier die Rosinen hinzu),
Die Masse eine Zeitlang kalt stellen.
Photobucket
(das sieht ohne Rosinen so aus)

Sobald der Teig einigermaßen hart ist -> kleine Kugeln daraus formen
Diese Kugeln dann in Kakao/Schokostreußeln/Kokosraspeln/Puderzucker rollen.
Danach in ein Gefäß verpacken und ab damit in den Kühlschrank (bis zum Verzehr versteht sich 😉 )

Photobucket

Ich hab für morgen auch nochmal Glühweinschnitten gemacht. Heute habe ich den Teig abkühlen lassen und siehe da:
Photobucket

Advertisements