Schlagwörter

, ,

 photo josephine1.jpg

Seit ein paar Jahren schon folge ich Dr. Chaos auf ihrem Blog. Zu lesen gab es seit jeher lustigen Klinikalltag, verrückte Patienten und vor allem Einblicke in den stressigen Job einer Assistenzärztin in der Gynäkologie.

Der Inhalt ist relativ schnell nacherzählt:
Dr. Josephine ist zum 4. mal schwanger und versucht so gut es geht es vorerst keinem zu erzählen und dennoch ihren Job bestmöglich auszuführen. Dabei hat beschreibt sie immer wieder stressige Dienstnächste, cholerische Vorgesetzt und nervige Patientinnen + deren Männer.
Beim lesen der Situationen und der Gedanken dazu will man am liebsten selbst direkt mit in die Tischkante beißen.

Leider leider enthält das Buch sehr viele Inhalte aus dem Blog. Wer diesen aber nur sporadisch gelesen hat, bzw. diesen gar nicht kennt wird das Buch sehr aufschlussreich in Sachen Gynäkologie finden und oft mitlachen, wenn man wieder Teenies für die Pille danach kommen oder eine Frau ihr Kind so benennt, dass es auf dem Chantalismusblog landen könnte.

Ein wenig zu überdreht ist das Ende, wo sie noch am Tag der Geburt einen Dienst schiebt. Aber hey…wozu ist es ein Buch. Es ist nach den Schwangerschaftsmonaten aufgebaut, also ist es nur folgerichtig, dass es sich am Ende dementsprechend zuspitzt.
Wer kurzweilige Literatur für nebenbei, Krankheiten, das Bad, einen Tag mit seichter Lektüre am Strand/auf dem Balkon will, kann es sich holen und sich in die Welt der Geburtshilfe einlesen.

Advertisements