Schlagwörter

, , ,

Die Mutter meines Freundes steht extrem auf Motschekiebschn, so dass ich mal auf die Idee kam ihr Muffins in dieser Form zu machen, als ich ein solches Rezept gefunden hatte.

Man braucht:

  • 125g Butter
  • 100g Marzipan
  • 75g braunen Rohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 125g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100g Schokoblättchen
  • Mikadostäbchen (oder ähnliches)
  • rote Lebensmittelfarbe
  • etwas Wasser
  • Smarties
  • Puderzucker
  1. Zu erst muss die Butter mit der Marzipanrohmasse geschmeidig gerührt werden.
  2. Danach muss der braune Zucker, der Vanillinzucker und das Salz untergerührt werden. Insgesamt muss das ganze so lange gerührt werden, bis eine gebundene Masse entstanden ist.
  3. Danach müssen nacheinander die Eier untergerührt werden, bis diese vollständig in der Masse sind.
  4. Ist dies erledigt kommen Mehl und Backpulver portionsweise hinzu. Als letztes noch die Schokoblättchen hinzugeben.

Dieses Grundrezept eignet sich auch sehr gut als normale Muffins ohne Verzierung.

Der Teig muss gleichmäßig in die Muffinform verteilt werden. Ich lege in die Form dann immer gleich die Muffinförmchen. Damit erspare ich mir das einfetten und die Muffins passen definitiv rein.
 photo DSC05616.jpg

Den Backofen auf 180°C vorheizen und das Blech in den Backofen geben.
Die Backzeit ist etwa 10 Min. Wie immer kann man einfach mit einem spitzen gegenstand hineinstechen und dabei schauen ob Teig kleben bleibt.

Nach dem Backen müssen die Muffins noch ein paar Minuten abkühlen, bevor man sie aus dem Blech lösen sollte. Danach sollte man sie länger stehen lassen, damit sie Raumtemperatur erreichen, da sonst die Verzierung nicht hält.
 photo DSC05617.jpg

Sobald die Muffins kalt sind den gesiebten Puderzucker mit etwas Wasser mischen, bis dieses eine sehr dickflüssige Konsistenz hat. Nun muss die rote Farbe untergemischt werden, bis ein richtig schönes rot entsteht. Am Anfang ist das ganz eher Orange und ich habe mehr Farbe benötigt als ich dachte.
Das muss das auf die Muffins gestrichen werden, aber nur zu ca 2/3, denn ein Teil muss noch für den Kopf freibleiben. In diesem freien Teil können nun zwei Punkte für die Augen und der Mund gezogen werden.
Das war mit das Schwierigste an der ganzen Sache und ich habe so ein asiatisches Stäbchen genommen um das zu kreieren. Falls jemand noch eine idee hat wie man das einfacher hinbekommt…nur zu. Ich bin offen für Tipps.

Für die Umrandung der Fügel habe ich so einen flüssigen braunen Zuckermalstift genommen. Im Endeffekt hätte ich noch etwas Schokolade nehmen sollen und verflüssigen und damit den Strich ziehen, denn dieser Zuckerstift war nicht so das Wahre.

Zum Schluss noch die Smarties (alternativ M&M’s) als Punkte auf den Flügeln verteilen, die Mikadostäbchen als Fühler in den Muffin stechen. An dieser Stelle: ACHTUNG. Meine Muffins waren noch nicht ganz erkaltet, da ich für solche Wartezeiten keine Geduld habe. Meine Stäbchen haben sich dann verflüssigt, so dass ich neue reinstecken durfte.

 photo DSC05619.jpg

Advertisements