Schlagwörter

, , , , , , ,

Das Rezept habe ich auf der wunderbaren Seite von Rachel Schultz entdeckt. Sie hat viele richtig lecker klingende Dinge auf ihrer Website, welche ich zum Teil nachkochen möchte. Ein Blick lohnt sich!

Für das Huhn

  • Hähnchenbrust
  • 1/4 Tasse brauner Rohrzucker
  • 2 Esslöffel Paprika
  • Kräuter der Toskana (ich hätte ja frischen Oregano genommen, aber der ist mir leider eingegangen)
  • 2 Knoblauchzehen (gepresst)
  • Salz und Pfeffer (schwarz, grün)

Für den Brokkoli

  • 1 Brokkoli
  • 2 Esslöffel Öl (ich hatte wieder Kokosöl)
  • Salz und Pfeffer (wie gehabt, grün und schwarz)

Am besten ihr legt das Huhn früh ein, wenn ihr es zum Abendbrot essen möchtet. Ansonsten legt es abends ein, damit das Aroma einziehen kann. Ich hatte es gegen 9.30 Uhr früheingelegt und Abends gegen 18 Uhr das Essen angesetzt.

 photo DSC09863.jpg

Schmeißt alles, zunächst bis auf das Huhn, zusammen in eine verschließbare Plastetüte. Ich habe dafür einen Gefrierbeutel genutzt.

 photo DSC09864.jpg

Dann gebt das Huhn hinzu und schüttelt, knetet und dreht die Tüte so lange, bis jeder mm² Fleisch bedeckt ist. Danach ab damit in den Kühlschrank.

 photo DSC09865.jpg

Ungefähr eine halbe Stunde bevor man essen möchte, heizt man den Herd auf 220°C vor (keine Umluft). Dann teilt man den Brokkoli in Röschen, gibt ihn auch in ein Plastetütchen, zusammen mit dem Öl und den gewürzen, schüttelt auch das alles und packt das Grünzeug, zusammen mit dem Huhn, auf die mittlere Schiene des Backofens.

 photo DSC09874.jpg
Das lasst ihr dann 20-25 Minuten im Backofen und fertig ist ein sehr, sehr, sehr, sehr leckeres Essen!

 photo DSC09875.jpg

Advertisements