Schlagwörter

,

Ich bin ein großer Fan von Wiener Schnitzel. Was in Deutschland nur wenige wissen ist, dass dies nicht wie viele annehmen vom Schwein kommt, sondern vom Kalb. Letztens gab es bei Kaufland Kalbsschnitzel im Angebot. Da musste ich zugreifen. (Stellt euch mich mit einem Homer Simpson sabbern vor) Ich weiß, dass das eigentlich jeder können sollte, aber aufschreiben kann man es dennoch mal.

  • 4 Kalbsschnitzel
  • Eier
  • Mehl
  • Semmelmehl
  • 3 Kohlrabi
  • Pommes
  • Pommessalz
  • Kräuterbutter

 

Der einfache/langweilige Teil:
Die Pommes nach Anleitung in den Backofen geben und wenn sie fertig sind mit dem Pommessalz bestreuen.. Den Kohlrabi schälen, würfeln und mit Kräuterbutter braten bis er schön weich ist.
 photo DSC00293.jpg

Die Schnitzel hingegen herausnehmen und mit einem Fleischklopfer weichklopfen
 photo DSC00294.jpg

Eine große Pfanne mit Butter erhitzen und währenddessen auf drei großen Tellern Mehl, Eier und Semmelmehl bereitstellen
 photo DSC00297.jpg

Die Schnitzel nach und nach erst mit Mehl, dann mit Eier und dann mit dem Semmelmehl in Berührung bringen, so dass eine schöne, gleichmäßige Panade entsteht. Danach die Schnitzel in die Pfanne geben und von beiden Seiten schön anbraten.
 photo DSC00299.jpg

Wenn alles fertig ist auf einen Teller geben und auf der zunge zergehen lassen.
 photo DSC00300.jpg

Advertisements