Schlagwörter

, , , , , , ,

Auf dem Weihnachtsmarkt gibt es immer den Stand von „Onkel Jürgen“. Neben diversen Alkoholitäten verkauft er auch Essige und Öle. Am letzten Weihnachtsmarkttag war ich Fahrerin und stand auf der Essig/Ölseite seines Standes. neben mir zwei andere Kunden von ihm. Einer davon war ein Koch, welcher mir viele Tipps gegeben hat und mich auf Himbeeressig für Salate gebracht. Zudem hat er mir einen Salat erklärt und ich habe versucht den einigermaßen nachzustellen.

  • Feldsalat
  • Rucola
  • gelbe/rote Tomaten
  • frisches Weißbrot (ich hatte ein Crustini vom Bäcker)
  • Pinienkerne
  • Mozarella
  • Himbeeressig
  • Kürbiskernöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter der Toskana
  • Butter
  • Wer will kann noch Sylter Dressing/Joghurtdressing verwenden.

 photo DSC00502.jpg

Hier die beiden guten Zutaten vom Onkel Jürgen. (ich hatte auch noch Feigen Aperitiv geholt und Parmesanöl für udelgerichte..)
 photo DSC00503.jpg

Den Feldsalat unten auf einen Teller legen und mit dem Rucola einen kleinen Turm in der Mitte bauen. Danach werden die verschiedenen Tomaten angeschnitten (halbiert/geviertelt) und darübergeworfen, sowie der Mozarella auseinandergpflückt und auch darüber gegeben.

Die Pinienkerne werden ohne Fett in der Pfanne geröstet bis sie goldbraun sind.
 photo DSC00505.jpg

Das brot in kleine Würfel schneiden und mit Butter, Salz und den Kräutern der Toskana in der Pfanne braten.
 photo DSC00504.jpg

Das dann alles wieder über den Teller geben, falls man die Tomaten nicht mehr sieht noch 1-2 von jeder Farbe schneiden und drauflegen. Das Öl aus der Pfanne mit den Kräutern am Rand des Tellers verteilen und über den Salat das Kürbiskernöl und den Himbeeressig geben. (Wer will an der Stelle noch das Sylter Dressing bzw. das Joghurtdressing). Das ganze noch mit Pfeffer bestreuen.
 photo DSC00507.jpg

ETREM lecker. Jedoch braucht man dazu die entsprechenden Öle/Essige.

Advertisements