Schlagwörter

, , , ,

  • >600g Schweinefilet (damit man 3 Portionen hat. Wir hatten die zwei Sonntag und ich Montag noch eine auf Arbeit)
  • Salz
  • Pfeffer (schwarz, grün)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 2 Tassen brauner Rohrzucker
  • 4-6 EL Speisestärke (damit die Sauce andickt)
  • 3/4 Tasse Balsamicoessig
  • 8 EL Soyasauce

Als Beilagen eignen sich Reis und Delikatessbohnen. Den Reis kochen, die Bohnen mit Kokosöl anbraten und mit Bohnenkraut würzen.

Ich hatte es als Sonntagsessen gemacht. Wir sind früh kurz vor 8 aufgestanden und ich habe erst einmal das Essen angesetzt, damit uns die Zeit des Frühstücks nicht verloren geht. Es war etwas viel Sauce. Man kann auch weniger machen, allerdings soll das Fleisch ja etwas in der Sauce erhitzt werden. Wer einen kleineren Bräter als ich hat oder sogar einen Crockpot kann da die Hälfte nehmen.

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben und mit einer halben Tasse Wasser in den Bräter geben. Der Ofen kann schon einmal auf 90°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden.
 photo DSC00592.jpg

In einer großen Pfanne die Sauce anrühren. Dazu werden die restlichen Zutaten alle zusammengeschmissen (der Knoblauch natürlich gepresst) und mit einem Rührbesen vermischt.
Dabei wird die Pfanne erhitzt, so dass die Sauce sich erwärmt und die Speisestärke schon einmal anfängt alles einzudicken.
 photo DSC00593.jpg
Die Hälfte davon wird über das Fleisch im Bräter gegossen und mit dem Wasser vermengt. Die andere Hälfte bleibt vorerst in der Pfanne.
Nun wird der Bräter mit geschlossenem Deckel in den Ofen gestellt für die nächsten 5-5,5h.

1-1,5h vor dem Zeitpunkt an dem man essen will erhitzt man dann die Pfanne noch einmal, damit die Masse weiter eindickt. Nun wird aller 10-15min das Fleisch damit glasiert, damit es eine schöne Kruste bekommt. Ab da kann der Deckel weggelassen werden.
Die letzten 30 Minuten habe ich am Backofen die Grillfunktion angemacht und nach dem letzten glasieren den Rest Sauce insgesamt drübergekippt und alles wieder mit der restlichen Sauce im Bräter vermengt.

Am Ende kann das Fleisch herausgenommen und in Stücke geschnitten werden, wenn es nicht schon von allein auseinanderfällt, so zart wie es dann ist.

 photo DSC00608.jpg

Advertisements