Schlagwörter

, ,

Ich esse zwar Fisch, mag ihn aber nicht unbedingt besonders. Bisher am besten fand ich die Weihnachtlichsversion mit der Tomatensauce und den Victoriabarsch mit den Pistazien (und geräucherte Forelle). Deswegen bin ich immer auf der Suche nach neuen Rezepten mit Fisch um vielleicht was unglaublich schmackhaftes für mich zu finden.
Auf http://www.cookingclassy.com bin ich dann fündig geworden, was Lachs in einer Orangensauce angeht. Das klang so anders, dass es einen Versuch wert war.

  • 2 EL Kokosöl
  • 3-4 Stücke Lachsfilet (aufgetaut)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 gepresste Knoblauchzehen
  • 2-3 TL Rosmarin
  • 1/4 Tasse Gemüsebrühe (
  • 1Tasse Orange-Mango-Saft
  • ein Schuss Zitronensaft
  • 1,5 EL Honig
  • 2,5 TL Speisestärke

 photo DSC00845.jpg

Eine antihaftbeschichtete Pfanne auf dem Kochfeld vorheizen und das Öl in die Pfanne geben. Den Lachs in die Pfanne geben und mit Salz/Pfeffer bestreuen. Den Lachs von beiden Seiten goldbraun anbraten lassen. Den Lachs aus der Pfanne nehmen und Beiseite legen.

Den Knoblauch und den Rosmarin mit in die Pfanne gben und für ei paar Sekunden anbraten. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und solange köcheln lassen, bis das Wasser fast verdampft ist.
Dann den Orange-Mango-Saft, den Zitronensaft und den Honig hinzugeben und in einer extra Schüssel 1 EL Gemüsebrühe und die Speisestärke vermischen.
 photo DSC00847.jpg

Die Mischung dann auch mit in die Pfanne geben und gut verrühren. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen lassen und die Hitze etwas herunterdrehen, sodass es vor sich hinköchelt. Den Lachs wieder hinzugeben und noch etwas vor sich herköcheln lassen, während man die Sauce immer wieder über den Lachs gibt.

 photo DSC00849.jpg

Advertisements